Rentenversicherung

    +49 (0) 7621 93 55 882
    Kirchstrasse 12, Lörrach
    Sicherheitscode:
    security code
    Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:
    Absenden




    Die staatliche Versorgung über die deutsche Rentenversicherung reicht bereits heute nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard zu sichern. Bedingt durch den demographischen Wandel werden immer mehr Rentner von immer weniger Arbeitnehmern getragen. Um selbst vorzusorgen und sich einen angemessenen Lebensstandard zu sichern, gibt es mehrere Wege. Die Basis- oder Rürup-Rente, die Riester-Rente, die Betriebsrente oder die private Rentenversicherung bieten für jeden Vorsorgebedarf die passende Lösung.

     

    Die Basis- oder Rürup-Rente

    Die Basis- oder auch Rürup-Rente zählt zur sogenannten ersten Schicht der Altersversorgung und wurde als möglicher Ersatz oder Ergänzung zur gesetzlichen Rente eingeführt, etwa für Selbstständige oder Angestellte mit hohem Einkommen. Sie ist gemäß dem Kohortenprinzip steuerlich absetzbar (Sonderausgabenabzug) – in 2017 können die Beiträge zur Basis-Rente zu 84% steuerlich geltend gemacht werden. Sonderzahlungen sind beispielsweise am Jahresende möglich, um die Steuerlast zu reduzieren. Die Basis-Rente ist in der Ansparphase pfändungs- und Hartz-IV-geschützt und kann nicht beliehen, übertragen oder verschenkt werden. Wertsteigerungen in der Ansparphase unterliegen keiner Besteuerung! In der Rentenphase wird aus dem Guthaben in der Basis-Rente immer eine lebenslange Rente gebildet (bei Verträgen ab 2012 frühestens mit 62 Jahren), welche nach dem Kohortenprinzip versteuert werden muss. Die Basisrente ist aufgrund der hohen steuerlichen Absetzbarkeit auch für Grenzgänger geeignet. Wichtig ist, auf einen harten Rentengarantiefaktor zu achten, außerdem auf eine vorteilhafte Regelung im Todesfall (Rentengarantiezeit) sowie die Kennzahlen und Ertragschancen des Versicherers. 

     

     Die Riester-Rente

    Die Riester-Rente wurde als Ergänzung der gesetzlichen Rente für Arbeitnehmer und deren Ehepartner eingeführt. Häufig kritisiert, bietet sie jedoch große Vorteile und effektive Förderung, wenn die persönliche Konstellation dazu passt. Die Riester-Rente wird durch staatliche Zulagen und steuerlichen Sonderausgabenabzug gefördert. Zusätzlich zur Grundzulage erhält der Sparer für jedes Kind eine Kinderzulage. Ersteigt die Ersparnis aus Sonderausgabenabzug den Zulagenanspruch, so erfolgt der Sonderausgabenabzug der Beiträge einschließlich Zulage. In der Auszahlungsphase muss die Riester-Rente dann versteuert werden. Für Grenzgänger ist die Riester-Rente in der Regel weniger interessant, da für diese kein Zulagenanspruch besteht. Für Altverträge vor 2010 gilt eine abweichende Regelung. 

     

    Die betriebliche Altersversorgung

    Als Arbeitnehmer in Deutschland haben Sie einen Anspruch darauf, eine betriebliche Altersversorgung über Ihren Arbeitgeber zu nutzen. Dabei bieten sich fünf Durchführungswege: Direktversicherung, Pensionszusage, Pensionskasse, Pensionsfonds oder Unterstützungskasse. Einen dieser Durchführungswege muss Ihr Arbeitgeber Ihnen per Gesetz zur Verfügung stellen. Die Beiträge zur bAV werden gewöhnlich direkt aus dem Bruttoeinkommen entrichtet, so dass auf den angesparten Beitrag keine Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden – dadurch winkt eine hohe Ersparnis. Auch der Arbeitgeber spart sich die Lohnnebenkosten, die er für den Beitrag ansonsten abgeführt hätte – daher gewährt er seinem Mitarbeiter häufig einen Zuschuss zur bAV. Renten oder Kapitalzahlungen müssen im Alter dann nachgelagert versteuert werden, außerdem werden Sozialversicherungsbeiträge fällig. Eine Betriebsrente / bAV lohnt sich häufig bei hohen Einkommen. Auch für Grenzgänger ist eine Betriebsrente möglich und ist dort unter der Bezeichnung Säule 3A bekannt. 

     

    Die private Rentenversicherung

    Die private Rentenversicherung zählt zur dritten Schicht der Altersversorgung. Die Beiträge werden vom Sparer aus dem Nettoeinkommen bezahlt – eine steuerliche Förderung in der Ansparphase gibt es nicht. Dafür bietet die private Rentenversicherung hohe Flexibilität – es kann zwischen lebenslanger Leibrente, voller oder teilweiser Kapitalauszahlung gewählt werden. Die Leistungen aus der privaten Rentenversicherung werden dann mit dem sogenannten Ertragsanteil versteuert.

     

    Wir wählen mit Ihnen gemeinsam sorgfältig die Versicherer aus, bei denen Ihr Beitrag zur Altersvorsorge auch über Jahrzehnte hinweg sicher und renditestark angespart werden kann.

    Weitere Produkte und Dienstleistungen


    Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses zu. Weitere Informationen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close