Seit Sommer 2016 können Grenzgänger von Deutschland in die Schweiz keine Schweizer private Krankenversicherung (Mondial) nach VVG mehr abschließen. Nachdem die Sympany den Tarif Mondial (VVG) bereits seit Januar 2015 nicht mehr an Grenzgänger vertreibt, hat die SWICA ihren Mondial-Tarif ab Juni 2016 ebenfalls aus dem Verkauf genommen.

 

Nach wie vor sind tausende Grenzgänger im Tarif Mondial der Sympany versichert. Da der Tarif von Grenzgängern nicht mehr neu abgeschlossen werden kann, kommen aber keine jungen und gesunden Versicherten mehr hinzu. Auch neugeborene Kinder von Mondial-Versicherten können nicht im gleichen Tarif wie die Eltern nachversichert werden. Den Versicherten drohen, wie in den vergangenen Jahren, außerordentliche Beitragserhöhungen. Und wer in Rente geht, der hat meist keine Chance mehr, aus dem Tarif Mondial heraus- und in eine gesetzliche Krankenversicherung hineinzukommen.

ABER – mit unserer langjährigen Erfahrung in der Grenzgänger-Beratung können wir vielen Schweiz-Pendlern helfen, dieser Not zu entkommen.

Wir bitten alle Grenzgänger, die in dem Tarif “Mondial” versichert sind, sich bei den Experten des Grenzgängerdienst.de-Teams zu melden, um drohende Beitragserhöhungen zu vermeiden!

 

Termin vereinbaren