Die Grenzgänger Rentenversicherung

  • Alle Informationen zur Grenzgänger Rentenversicherung

  • Alle Optionen im Überblick

  • Top Angebote von über 100 Versicherungsgesellschaften

Kostenlose Expertenberatung

Die Altersvorsorge für Grenzgänger

Die Altersvorsorge im Schweizer Sozialversicherungssystem basiert auf drei Säulen: der Alters- und Hinterlassenenversorgung (AHV/IV/EL/EO), der beruflichen Vorsorge (BVG oder Pensionskasse/UVG/Krankentaggeldversicherung), sowie der privaten Vorsorge, häufig “Säule 3” oder dritte Säule genannt.

Vor allem letztere wirft bei Grenzgängern häufig Fragen auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie zu den Gestaltungsmöglichkeiten Ihrer privaten Vorsorge / Säule 3A.

Nachfolgend erhalten Sie eine kurze Übersicht über die einzelnen Altersvorsorgemöglichkeiten.

Rentenversicherung für Grenzgänger

Erste Säule: AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung)

Wer in der Schweiz wohnt, und/oder eine Erwerbstätigkeit ausübt, der ist in der AHV pflichtversichert.

Analog dazu besteht auch die Pflichtversicherung in der Invalidenversicherung (IV). Die AHV soll den Existenzbedarf im Alter weitestgehend decken.

Jeder AHV-Versicherte erhält eine Versichertenkarte, auf der die AHV-Nummer und der Name der zuständigen AHV-Ausgleichskasse vermerkt ist. Die Beiträge werden automatisch vom Arbeitgeber abgeführt und liegen aktuell bei 5,15% (AHV/IV/ELO).

Grundlage für die Rentenberechnung im Alter ist die Zahl an Jahren, in denen eingezahlt wurde, sowie das Jahreseinkommen des Versicherten.

Für Frauen beginnt die Regelaltersrente in der Schweiz mit 64, für Männer mit 65. Bei Frauen ist auch ein Vorbezug ab 62 Jahren möglich, allerdings verbunden mit einer Rentenkürzung.

Zweite Säule: BVG (Berufliche Vorsorge), “Pensionskasse”

Jeder Arbeitnehmer, der mindestens 21.150 CHF pro Jahr verdient, bezahlt obligatorisch Beiträge zur BVG, landläufig auch “Pensionskasse” genannt.

Die Beiträge sind bis zu einem Arbeitsentgelt von maximal 84.600 CHF zu bezahlen.

Die Beiträge für die dadurch abgesicherten Risiko- und Altersleistungen sind gestaffelt, abhängig vom Alter des Versicherten. Dabei muss der Arbeitgeber mindestens die Hälfte der Beiträge übernehmen, es ist jedoch auch mehr möglich, der sogenannte überobligatorische Anteil.

Im Gegensatz zur AHV ist das Pensionskassen- oder BVG-Guthaben kapitalgedeckt – die Beiträge werden auf einem individuellen Pensionskassenkonto gesammelt und verzinst.

Wie in der AHV liegt das ordentliche Rentenalter bei Männern bei 65, bei Frauen bei 64 Jahren. Unter Umständen ist ein Bezug als einmalige Kapitalleistung, alternativ zur lebenslangen Rente, möglich.

Dritte Säule: Gebundene Vorsorge (3a) und freie Vorsorge (3b)

Die Lücken der AHV und BVG im Vergleich zum vorherigen Einkommen kann man als Grenzgänger oder Aufenthalter durch private Vorsorge, die dritte Säule der Altersversorgung, abdecken. Dabei wird zwischen der gebundenen Vorsorge (Säule 3a) und der freien Vorsorge (Säule 3b) unterschieden.

Die gebundene Vorsorge (Säule 3a) dient ausschließlich und unwiderruflich der Altersvorsorge. Die Säule 3a bringt die größten steuerlichen Vorteile, da sie staatlich gefördert wird.

Bis zu einem Höchstbetrag von 6768 CHF (Stand 2016) können Beiträge in diese Variante der Vorsorge eingezahlt werden.

Die freie Vorsorge (Säule 3b) umfasst auch weitere Varianten der privaten Vorsorge, nicht nur Versicherungspolicen, sondern auch das weitere Privatvermögen. Im Gegensatz zur Säule 3a genießt die Säule 3b keine grundsätzlichen Steuervorteile. Dafür sind die Erträge bei der Auszahlung steuerfrei.

Kostenlose Expertenberatung

Erstellen Sie Ihren individuellen Plan mit unseren Beratern.

Kontakt

Wie läuft die Beratung ab?

Das sagen unsere Kunden:

5 Sterne – Basierend auf 31 Bewertungen
  • Oliver Schmid Avatar
    Oliver Schmid

    Super kompetente Beratung durch Herrn Rheinhardt .
    Sogar an Feiertagen nimmt er sich Zeit!! Dankeschön, dafür.
    Können ihn nur bestens weiterempfehlen.

    11/02/2019
  • kateness 20 Avatar
    kateness 20

    Eine sehr freundliche und kompetente Beratung! Kann ich nur weiterempfehlen

    8/15/2019
  • Miguel Costa Nobre Avatar
    Miguel Costa Nobre

    Toller Support! Bei jeglichen Versicherungsfragen meine Anlaufstelle No. 1. 5 STERNE!!!

    8/15/2019
  • Giuseppe Tirendi Avatar
    Giuseppe Tirendi

    Seit 2015 als beginnender Grenzgänger zu Florian gekommen und seit dem immer wieder.
    Super Leistungen, Service, Kundennah sowie sehr Kundenfreundlich !

    8/15/2019
  • Dario Avatar
    Dario

    Sehr kompetente Beratung. Herr Reinhardt hinterlässt einen professionellen und freundlichen Eindruck. Empfehlenswert!

    8/15/2019

Häufige Fragen

Die Beratung durch unsere Experten ist 100% kostenlos. Vom ersten Kontakt bis hin zum Abschluss der Versicherung fallen keine Kosten für Sie an.

Unsere Experten stehen rechtlich zu 100% auf Ihrer Seite und sind keinem Versicherungsunternehmen verpflichtet.

Wir betreuen und beraten Kunden im Raum Lörrach, Weil am Rhein, Rheinfelden, Freiburg, Schopfheim, Grenzach-Whylen, Bad Säckingen und Umgebung.

Als Grenzgängerdienst Kunde profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der Beratung von Grenzgängern, Privatpersonen und Kleingewerben. Durch unsere Beziehungen zu über 100 Versicherungsgesellschaften finden wir immer das passende Produkt für Ihre individuellen Bedürfnisse. Ihre Zufriedenheit ist unsere Priorität.

Grenzgänger Krankenversicherung

Mehr erfahren

Grenzgänger Rentenversicherung

Mehr erfahren

Grenzgänger Bewilligungen

Mehr Erfahren

Grenzgänger Checkliste

Mehr erfahren