Die Säule 3A für Grenzgänger

    +49 (0) 7621 93 55 882
    Kirchstrasse 12, Lörrach
    Security Code:
    security code
    Please enter the security code:

    Absenden

    Als Grenzgänger profitieren Sie in der Regel automatisch von den beiden ersten Säulen des Schweizer Rentensystems: AHV und BVG (Pensionskasse). Die 3. Säule im eigentlichen Sinne bleibt Ihnen als Grenzgänger, im Gegensatz zu den Schweizer Arbeitskollegen, verschlossen.

    Um Grenzgängern eine adäquate Versorgung zu ermöglichen, hat die Oberfinanzdirektion in Karlsruhe erlassen, dass Grenzgänger Zugang zur steuerlich geförderten Direktversicherung (§3 Nr. 63 EStG) bekommen.

    Diese dritte Säule für Grenzgänger ermöglicht Ihnen, bis zu 4% der Beitragsbemessungsgrenze steuerfrei in eine Direktversicherung einzubezahlen – beispielsweise bei der Helvetia oder der Zurich. Da die Beiträge steuerfrei sind, können Sie mit einem vergleichsweise geringen Eigenbeitrag einen hohen Beitrag für Ihre Altersvorsorge aufbringen. Erst die Auszahlung im Rentenalter muss dann nachgelagert versteuert werden.

    Die Steuervorteile durch die 3. Säule für Grenzgänger können Sie entweder über Ihre jährliche Steuererklärung oder durch eine Reduzierung Ihrer Vorauszahlung an das Finanzamt geltend machen.

    Falls notwendig, kann der Vertrag auf einen neuen Arbeitgeber, auch in Deutschland, übertragen oder privat fortgeführt werden. Bei Arbeitslosigkeit kann der Vertrag ebenfalls privat fortgeführt oder beitragsfrei gestellt werden – außerdem ist der Vertrag Hartz-4-geschützt!

    Ihre Vorteile

    • Reduzierung Ihrer drohenden Rentenlücke im Alter
    • Ähnlich wie Ihre Schweizer Kollegen erhalten Sie als Grenzgänger eine zusätzlich geförderte Altersvorsorge
    • Ihre Altersvorsorge bauen Sie mit steuerfreien Beiträgen auf
    • Einfache Steuerentlastung durch Kürzung der steuerlichen Vorauszahlung ans Finanzamt möglich
    • Bei Arbeitslosigkeit ist Ihr Altersvorsorgeguthaben Hartz-4-geschützt

     

     


    Weitere Produkte und Dienstleistungen