Private Krankenversicherung in Deutschland

    +49 (0) 7621 93 55 882
    Kirchstrasse 12, Lörrach
    Security Code:
    security code
    Please enter the security code:

    Absenden

    Als Grenzgänger können Sie sich ebenfalls in Deutschland privat krankenversichern. Nur wenige Anbieter (z.B. in speziellen Tarifen die Inter, Allianz, Barmenia) übernehmen die Kosten bei einer Behandlung in der Schweiz auch über den deutschen Gebührenordnungssatz für Ärzte (GOÄ). Die Kosten in der Schweiz werden in der Regel nur in Premiumtarifen vollumfänglich übernommen. Versichert man sich in günstigen Einsteigertarifen, beispielsweise bei der HanseMerkur oder HUK-Coburg, bleibt so wie in der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung das Risiko hoher Restkosten.

    Außerdem ist die Absicherung von nicht erwerbstätigen Familienangehörigen in der Regel teuer, da die Angehörigen ebenfalls privat versichert werden müssen oder bei einer freiwilligen gesetzlichen Versicherung der Angehörigen die eigenen Einkünfte hälftig verbeitragt werden.

    Die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland als Rentner ist in diesem Modell in der Regel nicht möglich. Da die Kosten für die private Krankenversicherung als Rentner regelmäßig ansteigen, hat diese Variante der Krankenversicherung bei Grenzgängern in den letzten Jahren stark an Beliebtheit verloren. Wer seine private Krankenversicherung aber sorgfältig auswählt und lebenslang in dieser verbleibt, kann hohe Beitragsanpassungen gewöhnlich vermeiden.

    Möchten Sie sicherstellen, dass die Kosten in der Schweiz vollumfänglich übernommen werden, so könnte die Pflichtversicherung nach KVG (E106) in der Schweiz für Sie interessanter sein. Wird eine günstige Mitversicherung von Familienangehörigen und eine spätere Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung Deutschlands angestrebt, sollten Sie sich die Pflichtversicherung der Schweiz (“Grenzgängermodell E106”) daher genauer ansehen.

    Vorteile

    • Leistungen sind garantiert über die gesamte Vertragslaufzeit
    • Umfassende Leistungen in Deutschland und der Schweiz möglich
    • Günstige Beiträge für junge Singles

     

    Nachteile

    • Wenige Anbieter übernehmen die Kosten bei einer Behandlung in der Schweiz
    • Die Kosten in der Schweiz werden nur in Premiumtarifen vollumfänglich übernommen
    • Risiko hoher Restkosten
    • Teure Absicherung von nicht erwerbstätigen Familienangehörigen
    • Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland als Rentner nicht möglich

     

     

    Weitere Produkte und Dienstleistungen